DE · oxfam.de

Jetzt ist unsere Chance.

This email was sent

Is this your brand on Milled? Claim it.

 
Geben Sie jetzt Ihre Stimme ab für ein starkes EU-Lieferkettengesetz.                     
Zur Online-Version
 
 
Damit Sie unseren Newsletter in Zukunft nicht verpassen, fügen Sie uns bitte Ihrem Adressbuch hinzu.
 
Geben Sie jetzt Ihre Stimme ab für ein starkes EU-Lieferkettengesetz.                     
Zur Online-Version
Damit Sie unseren Newsletter in Zukunft nicht verpassen, fügen Sie uns bitte Ihrem Adressbuch hinzu.
Oxfam Deutschland
Für eine gerechte Welt. Ohne Armut. 
Für eine gerechte Welt. Ohne Armut. 
Menschenrechte für alle - vom Feld bis zum Supermarktregal.
Liebe Oxfam-Freundin, lieber Oxfam-Freund,

heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung, denn jetzt ist der beste Zeitpunkt, um die Ausbeutung in unserem Essen zu stoppen.

In den Lieferketten europäischer Unternehmen sind Ausbeutung, Vertreibung und Umweltzerstörung trauriger Alltag. Deutsche Supermärkte erzielen beispielsweise mit dem Verkauf von Ananas oder Bananen satte Gewinne. Gleichzeitig werden die Arbeiter*innen am Anfang der Lieferkette oftmals mit Hungerlöhnen abgespeist.

Wir haben jetzt die einmalige Chance, damit Schluss zu machen. Denn aktuell wird in der EU über ein europäisches Lieferkettengesetz verhandelt.

Fordern Sie Bundeskanzler Olaf Scholz auf, sich für ein starkes EU-Lieferkettengesetz einzusetzen!
 
 
Jetzt Petition
unterzeichnen
Das deutsche Lieferkettengesetz
Das „Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz“, das 2021 in Deutschland verabschiedet wurde, ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Doch wie so häufig, hat hier der Druck der Wirtschaftslobby zu einer starken Verwässerung des Gesetzes geführt.
 
Das EU-Lieferkettengesetz: Unsere Chance!
Nun wird in der EU über ein europäisches Lieferkettengesetz verhandelt. Das ist unsere Chance, die Lücken im deutschen Gesetz zu schließen. Damit die Stimmen für gerechte Lieferketten dabei stärker sind als die der Wirtschaftslobby, braucht das Gesetz Rückenwind aus Deutschland.

Deshalb fordern wir Bundeskanzler Olaf Scholz auf, sich für ein starkes EU-Lieferkettengesetz einzusetzen, das
Mensch, Umwelt und Klima in globalen Lieferketten schützt;
die gesamte Lieferkette umfasst;
Geschädigten ermöglicht, vor europäischen Gerichten Schadensersatz einzuklagen und
Betroffene an der Umsetzung des Gesetzes beteiligt.

Unterzeichnen Sie jetzt unsere Petition an Olaf Scholz!


Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Magdalena Preis
Kampagnenkoordinatorin für ethische Lieferketten


PS: Teilen Sie unsere Petition gerne mit Freund*innen und Bekannten! Damit unsere Forderung noch mehr Unterstützung erhält und Europa ein wirksames EU-Lieferkettengesetz bekommt.
 
Menschenrechte für alle - vom Feld bis zum Supermarktregal.
Liebe Oxfam-Freundin, lieber Oxfam-Freund,
 
heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung, denn jetzt ist der beste Zeitpunkt, um die Ausbeutung in unserem Essen zu stoppen.
 
In den Lieferketten europäischer Unternehmen sind Ausbeutung, Vertreibung und Umweltzerstörung trauriger Alltag. Deutsche Supermärkte erzielen beispielsweise mit dem Verkauf von Ananas oder Bananen satte Gewinne. Gleichzeitig werden die Arbeiter*innen am Anfang der Lieferkette oftmals mit Hungerlöhnen abgespeist.
 
Wir haben jetzt die einmalige Chance, damit Schluss zu machen. Denn aktuell wird in der EU über ein europäisches Lieferkettengesetz verhandelt.
 
Fordern Sie Bundeskanzler Olaf Scholz auf, sich für ein starkes EU-Lieferkettengesetz einzusetzen!
 
Das deutsche Lieferkettengesetz
Das „Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz“, das 2021 in Deutschland verabschiedet wurde, ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Doch wie so häufig, hat hier der Druck der Wirtschaftslobby zu einer starken Verwässerung des Gesetzes geführt.
 
Das EU-Lieferkettengesetz: Unsere Chance!
Nun wird in der EU über ein europäisches Lieferkettengesetz verhandelt. Das ist unsere Chance, die Lücken im deutschen Gesetz zu schließen. Damit die Stimmen für gerechte Lieferketten dabei stärker sind als die der Wirtschaftslobby, braucht das Gesetz Rückenwind aus Deutschland.
 
Deshalb fordern wir Bundeskanzler Olaf Scholz auf, sich für ein starkes EU-Lieferkettengesetz einzusetzen, das
  • Mensch, Umwelt und Klima in globalen Lieferketten schützt;
  • die gesamte Lieferkette umfasst;
  • Geschädigten ermöglicht, vor europäischen Gerichten Schadensersatz einzuklagen und
  • Betroffene an der Umsetzung des Gesetzes beteiligt.

Unterzeichnen Sie jetzt unsere Petition an Olaf Scholz!
 
 
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
 
Magdalena Preis
Kampagnenkoordinatorin für ethische Lieferketten
 
 
PS: Teilen Sie unsere Petition gerne mit Freund*innen und Bekannten! Damit unsere Forderung noch mehr Unterstützung erhält und Europa ein wirksames EU-Lieferkettengesetz bekommt.
 
Facebook Twitter YouTube Instagram
 
Kontakt | Impressum
Oxfam Deutschland e.V. | V.i.S.d.P.: Marion Lieser | Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
| Telefon: +49 - 30 - 45 30 69 0 | E-Mail: [email protected] | Web: www.oxfam.de | Datenschutz

Vereinsregister: Berlin-Charlottenburg, Registernummer: 15702, Umsatzsteuer-ID: DE 814252345 Oxfam Deutschland ist Mitglied des internationalen Verbunds Oxfam

Spendenkonto | Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden.
Oxfam Deutschland e.V., Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE87 3702 0500 0008 0905 00, BIC: BFSWDE33XXX
Konto: 80 90 500, BLZ 370 205 00
Initiative Transparente Zivilgesellschaft
DZI Spendensiegel
Deutscher Spendenrat e.V.
Kontakt | Impressum
Oxfam Deutschland e.V. | V.i.S.d.P.: Marion Lieser | Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
| Telefon: +49 - 30 - 45 30 69 0 | E-Mail: [email protected] | Web: www.oxfam.de | Datenschutz
 
Vereinsregister: Berlin-Charlottenburg, Registernummer: 15702, Umsatzsteuer-ID: DE 814252345 Oxfam Deutschland ist Mitglied des internationalen Verbunds Oxfam
 
Spendenkonto | Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden.
Oxfam Deutschland e.V., Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE87 3702 0500 0008 0905 00, BIC: BFSWDE33XXX
Konto: 80 90 500, BLZ 370 205 00
Spendensiegel

Recent emails from Oxfam Unverpackt DE See more