shop.roeder-feuerwerk.de
shop.roeder-feuerwerk.de

Feuerwerksverbot? Nein Danke! Wir müssen unsere Stimme erheben! Helft mit!

Email sent: Nov 21, 2020 6:06am

Feuerwerksverbot? Wie wir dies verhindern können!

Viele neue Artikel im Shop erhältlich, jetzt vorbeischauen und bestellen.

Feuerwerksverbot, was jeder Feuerwerk-Fan dagegen tun kann!

Helft mit! Wehrt euch!

Es ist noch nichts entschieden!

 

Machen wir uns nichts vor, Klimaschutz ist populär und ohne Frage auch wichtig. Und weil Klimaschutz populär ist, springen viele Medien und Verbände und Vereine und solche, die sich gerne so nennen, gerne auf den Zug auf und nutzen nun auch Corona als Deckmantel, um endlich das ihnen unbeliebte Silvesterfeuerwerk verbieten zu lassen. Dabei wird das Silvesterfeuerwerk gerne als Sündenbock genutzt, aber die wahren Probleme liegen bekanntlich woanders.

Sicher ist dem ein oder anderem von Euch auch schon eine Umfrage im Netz aufgefallen, bei der man zum Verbot von Silvesterfeuerwerk abstimmen soll. Leider sind diese Umfragen fast ausschließlich entweder effekthascherisch durch bestimmte Medien wie RTL gestellt oder aber von den Klima-, Tier- und Umweltschutzverbänden. Diese Umfragen sind nicht repräsentativ für die Gesamtbevölkerung, denn es werden in der Regel damit Gleichgesinnte zur Abstimmung aufgerufen. Ähnlich wenn wir eine Umfrage zu diesem Thema für Euch erstellen würden, das Ergebnis wäre bereits vorher klar. Denn die meisten Bürger in Deutschland lässt das Thema Feuerwerksverbot in der Tat eher kalt. Daher stehen im Großen und Ganzen sich zwei Parteien gegenüber, die Feuerwerkbefürworter und die Feuerwerksgegner. Und dazwischen Unentschlossene.

Hier ein paar Beispiele für Umfragen, bei denen Ihr mit abstimmen könnt! Aber lest die Fragestellung genau! (klicken und mitmachen) (gebt mal "Umfrage" und "soll Silvesterfeuerwerk verboten werden" bei google ein)

Tagesspiegel

Yougov

mdr

lvz

mwzonline

marktspiegel

waz

Ihr könnt auch bei openpetition mitmachen (hier klicken)

 

Überlasst nicht den Feuerwerksgegnern das Feld. Es ist Fünf vor Zwölf, selbst die Bundesregierung denkt über ein Verbot nach (auch wenn viele denken, das würde nicht so einfach gehen). Wir müssen endlich etwas tun. Viel zu lange haben wir Feuerwerksliebhaber still gehalten, während Umwelt- und Klimaverbände stetig auf die Politik eingewirkt und ihre Lobbyisten in Stellung gebracht haben. Sucht im Netz nach Umfragen, stimmt mit ab, sodass nicht der Eindruck ensteht, alle sind gegen uns. Diskutiert in den Sozialen Netzwerken mit, sprecht mit Nachbarn, Freunden und Politikern. Feuerwerk ist nicht für den Klimawandel und auch nicht für die Feinstaubprobleme verantwortlich! Feuerwerk ist Freude! Aber bleibt fair und freundlich, beleidigt nicht und bleibt sachlich, versucht den Gegenüber zu verstehen aber verirrt euch nicht in unnötigen Diskussionen mit Menschen, die keinerlei Einsicht zeigen. Das Leben besteht aus Komprimissen, nicht aus Verboten! Wir haben bereits einen großen Kompromiss akzeptiert: Feuerwerk gibt es für die meisten von uns nur an einem Tag im Jahr!

 

Ein paar Argumente gegen ein Feuerwerksverbot:

Covid-19-Pandemie:

Es gibt bereits Vorgaben für Versammlungen, diese gelten auch zu Silvester. Keiner käme auf die Idee Weihnachten zu verbieten, obwohl bei diesem Fest ebenfalls viele Menschen zusammenkommen und miteinander feiern, Alkohol trinken, sich umarmen. Große Silvesterpartys gibt es in diesem Jahr aufgrund der Beschränkungen sowieso nicht. Die Bilder aus den Medien, mit Massen an Silvesterfeiernden aus der Vergangenheit sind wirksam und haben sich in unser Gedächtnis gebrannt. Dass jedoch die allermeisten Bürger, die Silvesterfeuerwerk zünden, eh und je dies für sich alleine in der Familie oder nur im kleinen Kreis tun, ist nicht bekannt, weil diese Tatsache für Medien zu langweilig ist und nicht gezeigt wird. Stattdessen werden grölende Partygäste gezeigt, die womöglich Feuerwerkskörper auch noch unsachgemäß verwenden. Aber ein Verbot von Silvesterfeuerwerk alleine würde dieses Problem nicht lösen. Ein größeres Problem ist der Alkohol! Vielleicht sollte man über Maßnahmen zur Einschränkung von Alkoholmissbrauch nachdenken. Dies würde sicher auch der Polizeigewerkschaft gefallen und den Beamten mehr bringen als ein Feuerwerksverbot. Denn die allermeisten Bürger nutzen das Feuerwerk sachgemäß. Womöglich treffen sich bei einem Verbot von Silvesterfeuerwerk gar noch mehr Personen, was sollten sie auch sonst tun. Silvester gehört eben dazu. Im Übrigen würde die in der Vergangeheit häufig zitierte Idee, man könnte doch wenige große Feuerwerke an zentralen Plätzen anbieten anstatt privates Silvesterfeuerwerk, in diesem Jahr eher kontraproduktiv sein (mal abgesehen davon, das es gar nicht so viele Pyrotechniker gibt, die das an Silvester bewerkstellingen könnten).

Ein zentraler politischer Aspekt sollte bei der Diskussion auch nicht außer Acht gelassen werden. Die Bürger haben in diesem Jahr bereits viele Einschränkungen, Einschnitte und Einbußen durch die Corona-Pandemie erleiden müssen. Restaurants und Kulturstätten mussten schließen, Weihnachtsmärkte finden wohl nicht statt, ja selbst Weihnachten wird nicht so sein wie immer. Man sollte den Bürgern nicht auch noch das Silvesterfeuerwerk nehmen, das entgegen der Meinung vieler Aktivisten, noch immer eine hohe Beliebtheit in der Bevölkerung genießt. Nur leider hört man diese zufriedenen Bürger nicht, oder man will sie nicht hören. Stattdessen gibt man der "Dagegen-Kultur" Gehör. Ein nur "Dagegen" bringt uns aber nicht weiter.

 

Tier- und Umweltschutz:

Umweltschutz, Klimaschutz, Tierschutz, das sind alles wichtige Themen und es nicht von der Hand zu weisen, dass wir gemeinsam noch viel Arbeit vor uns haben. Ich denke jedoch, dass die Rolle der Pyrotechnik beim Erreichen der Umwelt-, Klima- und Tierschutzziele überhaupt keine Rolle spielt. Auch bei der in der Vergangenheit aufflammenden Feinstaubdiskussion ist zwar die Emmission kurzfristig hoch, aber im Verhältnis zur gesamten Feinstaubproduktion nur ein kleines Staubkorn. Ist Feuerwerk wirklich so schädlich für das Wohl der Tiere, wie es uns Tierschützer einreden wollen? Auch hier sehen wir stets die Bilder von verstörten oder ausgerissenen Tieren. Auch hier wird wieder von den Medien (ganz gleich ob Print, Online oder TV) suggeriert, wie schlimm Silvesterfeuerwerk ist. Aber sind Tiere in der Natur nicht häufig Gewittern ausgesetzt? Und stört Silvesterfeuerwerk wirklich jedes Tier? Man kann Tieren den Umgang mit lauten Tönen beibringen, ähnlich wie bei Jagdhunden oder Polizeipferden? Tiere haben Silvester Stress. Das habe ich auch, wenn mich Nachbars Hund am Gartenzaun ankläfft. Aber ich verlange deswegen noch kein Verbot von Hunden. Noch viel schlimmer, wir halten Tier noch immer in großen Massen nicht artgerecht und setzen dabei Unmengen an Medikamenten ein, obwohl wir bereits wissen, das dies immense negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben kann. Wir haben größere Probleme als nervöse Tiere zu Silvester. Tot vom Himmel ist bei unseren vielen Feuerwerken jedenfalls noch kein Vogel gefallen. Nebenbei, in unserem Shop gibt es einen tollen Beitrag zum Thema Feinstaubbelastung durch Silvesterfeuerwerk unter: https://shop.roeder-feuerwerk.de/feuerwerk-umwelt-feinstaub-co2

 

Umfragen zum Thema Silvesterfeuerwerkverbot:

Welche Umfragen sind denn repräsentativ? Wer erstellt diese Umfragen? Wenn es um ein Verbot von Silvesterfeuerwerk geht, sind es meist wieder Umweltschutzaktivisten oder effekthascherische Medien, die gezielt dieses bei Ihren Zielgruppen emotionale Thema aufgreifen. Dabei spielt nicht nur die Fragestellung eine große Rolle, sondern auch deren Interpretation. Ob die Zahlen wirklich stimmen lässt sich nicht überprüfen. Wie glaubwürdig sind Umfragen von RTL, DUH oder PETA? Stets werden die eigenen Zielgruppen angesprochen und die sozialen Medien verstärken die Teilnahme in ebensolchen Gruppen. Die Allgemeinheit bekommt häufig von diesen Umfragen gar nichts mit oder interessiert sich dafür auch nicht. Ein Großteil der Bevölkerung ist das Thema Silvesterfeuerwerk in der Tat egal. Es gehört eben dazu, es ist Tradition, es ist auch Kultur. Es ist nicht einfach nur Geböllere, für das das heute Silvesterfeuerwerk gerne abgetan wird. Hinter den heutzutage erhältlichen wundervollen Effekten steht viel Wissen zu Chemie und Pyhsik. Jeder spätere Chemiker wird sich noch daran erinnern, wie fasziniert er von den ersten Versuchen mit Feuerwerk war.

Damit wären wir bei der chemischen Seite von Feuerwerk. Ja, es produziert CO2, ja es entstehen dabei Schwefeldioxid und ja es bleibt Müll zurück. Aber wenn wir deswegen Feuerwerk verbieten wollen, dann sollten wir gleich bei Weihnachten beginnen und diesen sinnlosen Haufen an Verpackungsmüll unterbinden, oder gar die vielen sinnlosen Kundststoffverpackungen, mit denen drei Scheiben Wurst oder Käse eingepackt im Supermarktregal liegen. Zurück zu den Umfragen. Gerne lassen wir uns davon leiten, was wir in den Medien sehen, dabei sollte man nicht aus den Augen verlieren, dass jeder, der so eine Umfrage erstellt oder aber auch einen Zeitungsartikel, einen Fernsehbeitrag oder einen Post auf Facebook verfasst, ein gewisses Ziel verfolgt. (auch ich mit meiner eMail, ich will zeigen, dass Feuerwerk nicht der Bösewicht ist und nicht der Sündenbock für die wahren Probleme sein sollte).

 

Feuerwerk ist finanziell sinnnlos:

In diesem Punkt spare ich mir eine lange Ausführung. Wenn wir danach gehen, sollten wir die Weihnachtsbäume jährlich im Wert von knapp 1 Milliarde Euro abschaffen oder den Tabakkonsum im Wert von jährlich 33 Milliarden Euro unterbinden. Es gibt so viel wofür wir sinnlos Geld ausgeben. Feuerwerk bereitet Freude, Alkohol und Tabak dagegen kann krank machen, das ist wenigstens wissenschaftlich belegt und akzeptiert. Mit 150 Millionen Euro Umsatz (oder lassen wir es auch 300 Millionen sein) ist Silvesterfeuerwerk da nur ein kleines Taschengeld. Ihr kennt womöglich noch hundert andere Beispiele, für die man sinnlos Geld ausgibt. Außerdem sollte jedem Bürger selbst überlassen sein, wofür er sein schwer verdientes Geld ausgibt. Wir brauchen niemanden, der uns das vorschreibt.

Sicher fallen Euch noch weitere gute Argumente ein, die Ihr teilen könnt. Meine email wäre ein Buch und ist auch so schon lange genug. Aber denkt dran, lasst euch nicht von unseren Gegnern vorführen, beendet die Diskussionen, wenn ihr merkt, dass der Gegenüber keinerlei Verständnis zeigt, versucht aber im Gegenzug die anderen zu verstehen. Klimaschutz ist wichtig, Tierschutz ist wichtig, Umweltschutz ist wichtig, aber Feuerwerk kann nicht als Sündenbock herhalten.

 

Macht mit und zeigt auch der Politik und allen Bürgern, dass Feuerwerk Freude ist und nicht Krawall. Dass Feuerwerk friedlich ist und nicht bösartig. Dass die Bilder in den Medien leider immer negativ sind, weil sich damit eher Aufmerksamkeit erreichen lässt. Zeigt den Feuerwerksgegnern, dass wir kämpfen werden! Für ein freies demokratisches Deutschland ohne Fremdbestimmung durch ein paar wenige, die denken Ihre Meinung sei die Meinung der Gesamtbevölkerung!

 

Euer Röder-Feuerwerk-Team

teilen
folgen
abonnieren

Diese E-Mail wurde an - verschickt. Wenn Sie keine weiteren E-Mails erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

Röder Feuerwerk Handelsgesellschaft mbH

Heiko Röder

Am Roßberg 3

96132 Schlüsselfeld

Deutschland

 

095529314355

info@roeder-feuerwerk.de

https://shop.roeder-feuerwerk.de

CEO: Max Schütz, Heiko Röder

Register: HRB8171


Other emails from shop.roeder-feuerwerk.de

shop.roeder-feuerwerk.de
Nov 7, 2020
Nur solange der Vorrat reicht. Unterhaltung bis Silvester mit Röder-Feuerwerk.
shop.roeder-feuerwerk.de
Sep 25, 2020
Test-Zünden-Einladung, neue Artikel im Shop, Restezünden
shop.roeder-feuerwerk.de
Aug 21, 2020
Neue Feuerwerksartikel im Shop, Frühbesteller-Mengenrabatte, Fun und Test auf Youtube
shop.roeder-feuerwerk.de
Jul 23, 2020
Frühbesteller- und Mengenrabatt, neue Artikel eingetroffen, Testschießen
shop.roeder-feuerwerk.de
Jun 17, 2020
Neue Produkte, neue Masken, neue Abholstationen, jetzt Newsletter lesen!
shop.roeder-feuerwerk.de
May 13, 2020
Testschießen, Mitarbeiter gesucht, Schnäppchen